Update: Gebet für Dagmar

Geschrieben am 12.08.2021
von Dr. Markus Arnold

7

-------------Update-------------

"Liebe Freunde und Beter von 1000plus, 

vielen herzlichen Dank für Ihre rege und so treue Gebetsunterstützung. Erinnern Sie sich noch an Dagmar? Sie hatte einen Abtreibungstermin am Mittwoch, den 28. Juli. Ihre Gebete haben wieder ein Wunder bewirkt. Sie hat den Termin Gott sei Dank nicht wahrgenommen! Sie hat um weitere Bedenkzeit bis zum 4. August gebeten. In dieser Zeit hat sie Blutungen bekommen. Dieses Erlebnis hat sie so beschäftigt, dass sie sich prompt für ihre Zwillinge entschieden hat. Ihr Partner und sie sind nun zuversichtlich, dass sie es als Familie auch mit den beiden Zwillingen irgendwie schaffen können. Dagmar weiß zwar noch nicht, wie sie ihr Leben in Zukunft finanziell stemmen kann, „aber dafür finden wir hoffentlich eine Lösung“, so schreibt sie.

Wären Sie bereit weiterhin für Dagmar zu beten? Bitte beten Sie, dass Dagmar und ihr Partner in ihrem Entschluss für die Zwillingen bestärkt werden. Bitte beten Sie aber auch dafür, dass sie Mittel und Wege finden, die Betreuung und Finanzierung ihrer Zwillinge sicher zu stellen.

Tausend Dank für alles, was Sie für unsere Schwangeren und ihre Babys tun!

Herzliche Grüße und weiter fest im Gebet verbunden

Ihr Markus Arnold"

------------------------------

 

Liebe Freunde und Beter von 1000plus,

darf ich Sie in den kommenden Tagen wieder um Ihr wertvolles Gebet bitten. Dagmar* braucht Ihre Unterstützung.

Dagmar ist Ende 30 und hat bereits Kinder im Teenager- und Kleinkindalter. Nun wurde Sie ungeplant schwanger und zerbricht sich den Kopf, wie sie den Alltag mit Baby stemmen könnte. Der Großteil der Kindererziehung lastet auf Ihren Schultern und sie wäre mit ihren Kids die meiste Zeit alleine. Ihr Partner freut sich eigentlich über die Schwangerschaft, allerdings ist er wegen der Arbeit viel außer Haus.

Dagmar hatte bereits einen Termin für die medikamentöse Abtreibung. Bei der Voruntersuchung stellte sich heraus, dass sie Zwillinge erwartet. Diese Neuigkeit wirbelte sie sehr durcheinander, so dass sie den Termin abgesagt hat, obwohl die betreuende Krankenschwester sie vor Ort zur Abtreibung überreden wollte.

Dagmar hat nun noch ein paar Tage Zeit, um zu überlegen, wie es weitergehen soll. Am kommenden Mittwoch, den 28. Juli, ist der Termin für die operative Abtreibung. Sie hat nun große Angst, dass sie einem Leben mit Zwillingen nicht gewachsen ist.

Bitte schließen Sie Dagmar in Ihre Gebete ein. Beten Sie, dass sie trotz der Turbulenzen und Herausforderungen auf ihr Herz hören kann. Beten Sie, dass sie gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Beraterin Möglichkeiten findet, den Alltag auch mit Zwillingen zu meistern. Und beten Sie dafür, dass Dagmar sich für ihre Zwillinge entscheiden kann.

Herzlichen Dank für Ihre treuen Gebete!

Fest im Gebet verbunden

Ihr Markus Arnold

* Zum Schutz der Schwangeren und ihres Partners wurde der Name und alle persönlichen Angaben anonymisiert.